Beratung digitale Bildung (mBdB/iBdB)

Schüleraktivierung durch Stop-motion-Videos

Eine sehr einfache Art, durchaus ansehnliche Videos zu produzieren, ist die stop-motion-Technik. Die so hergestellten Videos können dann im Unterricht in vielfältigen Situationen und in allen Fächern eingesetzt werden. So können SchülerInnen mit ihnen in einem kreativen Prozess Inhalte erarbeiten, unsichtbare Vorgänge sichtbar machen oder auch Ergebnisse präsentieren.
In diesem Workshop lernen Sie Möglichkeiten kennen, mit der kostenlosen App „Stop motion studio“ (verfügbar für iOS und Android) derartige Videos herzustellen. Außerdem werden verschiedene unterrichtliche Einsatzmöglichkeiten diskutiert.

Voraussetzung: Smartphone/Tablet mit App „Stop motion studio“

Ihre Referent/innen

Matthias Leber