Materialien zum Distanz- und Wechselunterricht

Dem “Rahmenkonzept für den Distanzunterricht im Schuljahr 2020/2021” folgend, ordnen die zuständigen Behörden bei entsprechenden Entwicklungen des Pandemiegeschehens den Distanz- oder Wechselunterricht an. Mit Pressekonferenz vom 6.12.2020 wurde ab 9.12.2020 ab der Jahrgangsstufe 8 der Wechselunterricht verkündet.

Wir alle haben inzwischen Erfahrungen im ‘Schichtbetrieb’ mit geteilten Lerngruppen gesammelt. Digitale Lernwerkzeuge spielen bei der Betreuung der Schülerinnen und Schüler eine wichtige Rolle. Aus aktuellem Anlass haben wir hier für Sie eine Sammlung mit relevanten Hilfestellungen und Materialien zur erfolgreichen Gestaltung des Distanzunterrichts zusammengestellt:

Weitere ausgewählte Inhalte aus unserem Beratungsangebot zum Thema Wechsel- und Distanzunterricht (neueste Beiträge oben):

  • Medienkompetenz für Schülerinnen und Schüler mit dem Medienführerschein Bayern vermitteln
    Die Fortbildung richtet sich an KollegInnen, die bisher auf mebis nur Materialien bereitstellen und/oder hauptsächlich die Werkzeuge der Lernplattform (z.B. Test, Aufgabe, Forum) nutzen. Sie lernen, anregende und motivierende Übungsbausteine und Lernspiele externer Angebote zu erstellen und in die Lernplattform zu integrieren.
  • Interaktive Inhalte in mebis einbetten (h5p, Learning Apps)
    Die Fortbildung richtet sich an KollegInnen, die bisher auf mebis nur Materialien bereitstellen und/oder hauptsächlich die Werkzeuge der Lernplattform (z.B. Test, Aufgabe, Forum) nutzen. Sie lernen, anregende und motivierende Übungsbausteine und Lernspiele externer Angebote zu erstellen und in die Lernplattform zu integrieren.
  • Eine neue Rückmeldungskultur im Unterrichtsalltag mit digitalem Audio-Feedback schaffen
    Jeder Unterricht lebt vom Dialog zwischen Lehrenden und Lernenden miteinander. Eine entscheidende Komponente dieses Dialogs stellt das lernförderliche Feedback von Lehrenden für Lernende dar. Hierzu stehen uns allerhand ‘klassische’ und inzwischen auch etliche digitale Feedbackvarianten zur Verfügung. Dazu gehören das Unterrichtsgespräch und
  • mebis im Fachunterricht: Digitale Quellenarbeit
    Die Erschließung von Quellen(auszügen) gehört zu den Standardkompetenzen, die der Geschichtsunterricht vermitteln will. Hierfür üben wir mit unseren Lernenden einschlägige Arbeitsstrategien ein, die sich sehr gut mithilfe der mebis-Lernplattform mediendidaktisch umsetzen lassen. Die digitale Unterstützung dieser Unterrichtsformen bietet den Mehrwert, dass die
  • mebis-Kurse übersichtlich gestalten – Beispiel eines mebis-Kurses für Informatik in der Oberstufe
    Über Jahre gewachsene mebis-Kurse werden für unsere Schüler*innen leicht unübersichtlich. Diskutiert werden geeignete Kursformate wie das Ein-Themen-Format, das große Kurse durch die Möglichkeit von Unter-Reitern besser strukturiert.Mit der mebis-Aktivität Buch lassen sich Lerninhalte auf kurzen Seiten ergänzt mit Grafiken, Bildern oder multimedialen
  • Lineare Funktionen in der 8. Klasse – Beispiel eines Unterrichtsszenarios mit mebis
    Am Beispiel des Lehrplaninhalts ‘Lineare Funktionen’ wird gemeinsam ein Unterrichtsszenario  auf mebis erstellt. Alle digitalen Aufgaben sollen konstruktive oder auch interaktive Lernaktivitäten (vgl. ICAP-Modell) der Schülerinnen und Schüler unterstützen. Dies gelingt beim selbständigen Erarbeiten in geogebra-Sheets, welche in mebis eingebunden werden und
  • mebis im Fachunterricht: “Digitale Quellenarbeit”
    Die Erschließung von Quellen(auszügen) gehört zu den Standardkompetenzen, die der Geschichtsunterricht vermitteln will. Hierfür üben wir mit unseren Lernenden einschlägige Arbeitsstrategien ein, die sich sehr gut mithilfe der mebis-Lernplattform mediendidaktisch umsetzen lassen. Die digitale Unterstützung dieser Unterrichtsformen bietet den Mehrwert, dass die
  • “Marktplatz der Möglichkeiten” -Softwareüberblick für die Arbeit mit Erklärvideos in der Schule
    In dieser Fortbildung erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Softwareprodukte (in subjektiver Auswahl), die sie für das Drehen und Nachbearbeiten von Videos im Unterricht oder in der Unterrichtsvorbereitung verwenden können.  Dabei unterscheiden wir zwischen Tools für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten. Viele der gezeigten
  • VISAVID – Das zentrale bayerische Angebot eines Videokonferenzsystems für den schulischen Einsatz
    Am 29.4.2021 hat Staatsminister Prof. Dr. Piazolo den Startschuss für den Betrieb der Videokonferenzplattform Visavid an bayerischen Schulen gegeben. Im Rahmen des Rollouts der Initiative ‚BayernCloudSchule‘ stellt der Baustein ‚Videokonferenzsystem‘ im Verbund mit ASV, den mebis-Angeboten und der dienstlichen E-Mail-Adresse eine weitere
  • Eigene Unterrichts- und Erklärvideos mit dem OBS-Studio produzieren
    Sicherlich gibt es viele Erklärvideos für unseren Unterricht in den Bildungskanälen, aber ein gutes Unterrichtsvideo lebt auch von der Stimme und wenn gewünscht – von der visuellen Anmutung der Lehrperson bzw. von der individuellen Komposition und Kontextualisierung der Lerninhalte.  Mit der kostenlosen
  • “Motivieren und Aktivieren – Gelingende Videokonferenzen gestalten” – Materialien zur Fortbildung
    Videokonferenzen sind im Distanzunterricht sehr wichtig für die Vermittlung von Lehrstoff und Feedback an die Schüler. Sie bieten auch eine gute Möglichkeit die Kinder bei der Strukturierung ihres Lernalltags und der Selbstorganisation zu unterstützen.
  • E-Book “Hybrides Lernen mit Moodle”
    Das Redaktionsnetzwerk um Herausgeber Benjamin Wolga von “Visual Books – Open Source Publishing” stellt uns ein weiteres Werk bereit – gewissermaßen frisch aus der E-Book-Druckerpresse. Der Ankündigungstext verspricht uns einen “Leitfaden für den zeitgemäßen Unterricht” und führt weiterhin aus: Wie kann ich
  • Unterrichtsinhalte und Präsentationen zu Erklärvideos aufbereiten (Adobe Spark)
    In unserer Fortbildung lernen Sie Werkzeuge kennen, mit denen Sie auf einfache Weise Lern- und Screenvideos in Ton und Bewegtbild gestalten, schneiden und redigieren können.  Mit der Anwendung „Spark“ liefert Adobe eine im Grundausbau kostenlose und niederschwellig zu nutzende Software zum Storytelling
  • Erklärvideos einfach mit Tablet oder Smartphone produzieren (Apple: Clips / Android: AZ, Screencast-O-Matic, KineMaster)
    In unserer Fortbildung lernen Sie Werkzeuge kennen, mit denen Sie auf einfache Weise Lern- und Screenvideos in Ton und Bewegtbild gestalten, schneiden und redigieren können.  Einige sinnvolle Anwendungen für die rasche und einfache Gestaltung von Unterrichtsvideos nutzen Sie kostenlos oder preisgünstig auf
  • U | Camp21 – Unser Barcamp “Digitales Unterrichten in und nach Corona”
    Die weltweite Pandemie hat uns schonungslos unsere gesellschaftlichen und organisatorischen Schwächen vor Augen geführt. Der Bereich der Digitalisierung hat allerdings auch und gerade an unseren Schulen zu einem großen Sprung nach vorne geführt. Der Not des Lockdown und des damit einhergehenden Distanzunterrichts
  • Motivieren und Aktivieren – Gelingende Videokonferenzen gestalten
    Videokonferenzen sind im Distanzunterricht sehr wichtig für die Vermittlung von Lehrstoff und Feedback an die Schüler. Sie bieten auch eine gute Möglichkeit die Kinder bei der Strukturierung ihres Lernalltags und der Selbstorganisation zu unterstützen.
  • Mehr als nur Datenschutz und Spielerei – Virtuelle Hintergründe im Videostreams didaktisch nutzen mit dem Open Broadcast Studio (OBS)
    Videokonferenzsysteme wie Cisco Webex, Zoom oder Microsoft TEAMS bieten eine willkommene Möglichkeit, in Video-Sessions mir ‘virtuellen Hintergründen’ für optische Abwechslung zu sorgen sowie dem Selbstdatenschutz bzw. dem Schutz der Privatsphäre Rechnung zu tragen, indem man Einblicke der anderen Konferenzteilnehmer in die eigenen Privaträume verhindert. In Konferenzsystemen wie BigBlueButton oder Jitsi stehen diese ‘Virtual Greenscreens’ noch nicht beziehungsweise nur im BETA-Modus zur Verfügung.
  • Zum Umgang mit Störungen in Videokonferenzen im Distanzunterricht sowie bei Elternabenden
    Zur Bewältigung der Herausforderungen des Distanzlernens haben die bayerischen Schulen in Kooperation mit den regionalen und zentralen Dienststellen der Schulaufsicht und des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus seit dem Frühjahr 2020 umfangreiche Anstrengungen unternommen, synchrone digitale Lernsysteme in Betrieb zu nehmen und zu etablieren, um damit zunächst die Kommunikation mit den Lernenden und dann Konzepte zum Videodistanzunterricht aufrechterhalten und durchführen zu können.
  • Live-Streaming und Schüleraktivierung – Überlegungen zur Gestaltung von Unterrichtsstunden im Wechsel- und Distanzunterricht
    Mit der Einführung des Wechselbetriebs an bayerischen Schulen zum 09. Dezember 2020, der steigenden Anzahl an Klassen, die in den Distanzunterricht geschickt wurden, sowie dem flächendeckenden Distanzunterricht seit dem 11. Januar 2021, sehen sich Schulleitungen und Lehrkräfte vor vielfältige Herausforderungen gestellt. Dies bezieht sich insbesondere auf die Fragen, auf welche Weise unter den gegebenen Herausforderungen den Schülerinnen und Schülern an bayerischen Schulen ein sinnvolles und attraktives Lehr-Lern-Angebot gemacht werden kann, so dass diese motiviert und mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung ihren Lern- und Kompetenzzuwachs gut in die eigenen Hände nehmen können.
  • Interaktive Inhalte offline erarbeiten und ohne Lernplattform bereitstellen – wie geht das denn?
    Die interaktiven Werkzeuge der kostenlosen OpenSource-Anwendung h5p erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie ermöglichen es uns, unsere Lernenden im Unterricht zu aktivieren, Lernziele zu überprüfen und automatisiertes Feedback an die Schüler*innen zurückzusenden.