Beratung digitale Bildung (mBdB/iBdB)

Interaktive Inhalte in mebis einbetten (h5p, Learning Apps)

Die Fortbildung richtet sich an KollegInnen, die bisher auf mebis nur Materialien bereitstellen und/oder hauptsächlich die Werkzeuge der Lernplattform (z.B. Test, Aufgabe, Forum) nutzen. Sie lernen, anregende und motivierende Übungsbausteine und Lernspiele externer Angebote, die unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht wurden, zu verwenden und in die Lernplattform zu integrieren. Nach der Präsentation zweier Redaktionssystemen für interaktive Inhalte werden die Teilnehmer geeignete Übungen identifizieren, exportieren und in einen mebis-Klassenraum einbinden. Mit den Learning Apps (www.learningapps.org) und den interaktiven Inhalten von h5p (h5p.org) stehen Ihnen intuitive und reichhaltige Umgebungen zur Gestaltung von interaktiven Lerninhalten zur Verfügung. Mit der Lernplattform mebis bringen Sie Ihre Lernübung und Lernstandsassessments ‚an die Frau’/’an den Mann‘ – und zwar auf datensichere Weise. Hierzu verwenden wir unter anderem den Datenaustauschstandard SCORM (Sharable Content Object Reference Model), mit dem Sie Ihre extern erstellten oder von Kolleg*innen übernommenen Inhalte ex- und in die MEBIS-Lernplattform importieren können. So minimieren bzw. unterbinden Sie das Risiko eines Trackings persönlicher Daten von den Geräten der Lernenden, da Sie Ihre Lernübungen in der geschützten MEBIS-Umgebung im Kontext der zugrundeliegenden Lerninhalte bereitstellen können. Überdies steht Ihnen bei dieser Methode auch noch eine einfache Lernstandsdiagnostik zur Verfügung.
Ein wichtiges Ziel der Fortbildung besteht darin, dass Sie gleich aktiv werden und selbstgewählte Inhalte umsetzen bzw. üben können. Deswegen sind MEBIS-Grundkenntnisse für das Verständnis relevant. 

 Voraussetzung: mebis-Grundlagen

Referent*innen: StD Dr. Roland Baumann, 0160 96 85 10 01

Kontakt: mib@mbu-gym.de 

Roland Baumann (iBdB)

Rainer Wegner